Immer wieder wird diskutiert, ob man durch gewaltsame Videospiele, wie bspw. Ego Shooter, aggressiv werden kann. Ein Review von Anderson und Bushman (2001) gibt Antwort aus psychologischer Perspektive.

Die Forscher von der Iowa State University werteten mehrere Studien aus, welche untersuchten, inwiefern man durch gewaltsame Videospiele aggressiv werden kann. Dabei wurden sowohl Feldstudien, die sich auf das normale Lebensumfeld beziehen, als auch experimentelle Laborstudien, welche einen direkten ursächlichen Zusammenhang nachweisen können, berücksichtigt. In dieser Metaanalyse über 35 Studien mit insgesamt 4.262 Teilnehmern zeigten sich einige naheliegende, aber dennoch beängstigende, Konsequenzen in Bezug auf Aggressionen beim Spielen gewaltsamer Videospiele.

Auswirkungen auf Aggressionen durch den Konsum gewaltsamer Videospiele

Anderson und Bushman resümieren, dass man durch gewaltsame Videospiele durchaus aggressiv werden kann. So steht das Spielen gewaltsamer Videospiele mit anschließendem aggressiven Verhalten in Zusammenhang. Experimentelle Studien fanden bei Personen, welche gewaltsame Videospiele spielten, im Anschluss häufiger aggressives Verhalten wie z.B. schlagen, treten, aber auch eine höhere Lautstärke- und Schlagintensität. Diese Ergebnisse wurden unabhängig vom Geschlecht bei Kindern und Erwachsenen gefunden.

Weiterhin legen Konsumenten gewaltsamer Videospiele weniger prosoziales Verhalten an den Tag, so die Forscher. Sie zeigen sich also z.B. weniger hilfsbereit oder rücksichtsvoll. Auch Auswirkungen auf eine aggressivere Stimmung sowie eine erhöhte aggressionsbezogene physiologische Erregung konnten anhand des aktuellen Forschungsstandes aufgezeigt werden.

Einfluss gewaltsamer Videospiele auf die Persönlichkeit

beim Spielen in Aktion

Gewaltsame Videospiele können aggressiv machen © RebeccaPollard under cc

Darüber hinaus scheint man aber auch auf lange Sicht durch gewaltsame Videospiele aggressiv zu werden. Offenbar kann ein erhöhter Konsum gewaltsamer Videospiele langfristig Auswirkungen auf die Persönlichkeit haben. Studien zeigen einen Zusammenhang zu aggressiven Kognitionen beim Spielen gewaltsamer Videospiele. Diese können auf lange Sicht mit der Entwicklung aggressiver Persönlichkeitstendenzen in Zusammenhang stehen.

Aus Sicht des psychologischen Forschungsstandes scheint es also naheliegend, dass man durch gewaltsame Videospiele aggressiv werden kann. Demzufolge ist gerade bei Kindern und jungen Erwachsenen eine gewisse Aufsicht und Vorsicht geboten. Generell sollte sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen für ausreichend Ausgleich gesorgt sowie auf eine angemessene kognitive und emotionale Verarbeitung der gewaltsamen Videospiele geachtet werden. In Maßen lässt sich so eventuell das Spielen am Computer ermöglichen, ohne dass man kurzfristig oder langfristig aggressiv wird.

Quelle:

  • Anderson, C.A. & Bushman, B.J. (2001). Effects of violent video games on aggressive behavior, aggressive cognition, aggressive affect, physiological arousal, and prosocial behavior: a meta-analytic review of the scientific literature. Psychological science, 12(5), 353-359.