mangelnde Ausbildung sozialer Kompetenz als eine der Gefahren beim Lernen ohne Schule

Lernen in der Schule © Marc Veraart under cc

Welche Nachteile und Gefahren beim Lernen ohne Schule sehen die Kritiker der Homeschooling-Bewegung? Dass das Lernen zu Hause am heimischen Küchentisch ohne staatlichen Schulbesuch aus Sicht der Befürworter viele Vorteile mit sich bringen kann, wurde in Teil eins dieser Artikelserie dargestellt. Aber mit zunehmendem Trend der Homeschooling-Bewegung werden auch kritische Stimmen laut, die mögliche Gefahren beim Lernen ohne Schule benennen.

Nachteile & Gefahren beim Lernen ohne Schule

Als eine der hauptsächlichen Gefahren beim Lernen ohne Schule wird, so die Kritiker, die mangelnde staatliche Einflussnahme betrachtet.

Keine Kontrolle der Lernfortschritte

Ohne eine staatliche Kontrollinstanz könnten die Lernfortschritte der Kinder nicht überwacht bzw. kontrolliert werden. Was wäre z.B., wenn Eltern der Bildungspflicht ihrer Kinder nicht nachkämen? Dann könnten diese Kinder, sich selbst überlassen in dem Wust medialer Überflutung oder sozialer Vernachlässigung, untergehen – und als Folge davon eben auch gesamtgesellschaftlich auf der Strecke bleiben. Das zumindest fürchten Kritiker.

Diese Abhängigkeit der Kinder vom überwiegend familiären sozialen Umfeld brächte noch weitere Gefahren beim Lernen ohne Schule mit sich. Denn ohne staatliches Gegengewicht droht, so die Kritiker, die Bildung von Parallelgesellschaften.

Bildung von Parallelgesellschaften

Vor allem Familien mit christlicher Gesinnung oder stark humanistisch orientierten Werten wird eine Befürwortung des Homeschoolings nachgesagt. Was so erst einmal noch nicht weiter bedrohlich klingt, veranlasst die Kritiker zum Weiterdenken ins Extreme. Wie sieht es z.B. aus im Falle von sektenähnlichen Gemeinschaften?

Darüber hinaus sehen die Kritiker speziell in Deutschland die Möglichkeit zur Verbreitung von rechtsradikalem Gedankengut als eine der Gefahren beim Lernen ohne Schule. Privat organisiert und in nichtstaatlichen Einrichtungen aufbereitet, könnten rechtsradikale Ideen ungehindert an der Gesellschaft vorbei ihren Lauf zu den Schwächsten nehmen.

Zudem würde, so die Homeschooling-Gegner, auch in anderer Hinsicht eine gesellschaftliche Splittung als eine der Gefahren beim Lernen ohne Schule drohen.

Soziale Splittung

Kritiker der Homeschooling-Bewegung sehen als einen der Nachteile beim Lernen ohne Schule die gesellschaftliche Splittung nach sozialem Status und der Höhe des familiären Einkommens. So würden vor allem wohlhabende Familien vom Homeschooling profitieren, bei denen einer der Elternteile nicht oder nur wenig arbeiten geht oder welche sich z.B. einen Privatlehrer leisten könnten. Auch der Zugang zu alternativen Schulmaterialien beim Homeschooling ist abhängig vom finanziellen Aufwand, welchen die Eltern bereit sind zu bezahlen. Denn die Lernmaterialien, Lehrpläne, der Museumseintritt oder gar mögliche Utensilien für eventuell durchzuführende Experimente o.ä. kosten.

Alle anderen, welche sich diesen Mehraufwand nicht leisten könnten, würden dagegen auf die Qualitäten der staatlichen Lehre angewiesen sein. Als Folge dieser sozialen Splittung wären Klassenverbände weniger durchmischt. Die soziale Schere drohte dann womöglich noch weiter auseinanderzuklaffen.

Auch über die Gleichstellung der Frau in der Gesellschaft sollte, gemäß den Kritikern der Homeschooling-Bewegung, in diesem Zusammenhang nachgedacht werden. Denn Homeschooling zöge sehr wahrscheinlich auch eine zunehmende Konzentration der Frau auf Haus und Familie nach sich.

Neben dem drohenden gesellschaftlichen Keil als einer der Gefahren beim Lernen ohne Schule sehen Kritiker beim Homeschooling auch in der Gesellschaft erworbene Fähigkeiten auf der Strecke bleiben.

Mangelnde Ausbildung von Sozialkompetenzen

Homeschooling-Kinder würden, so die Kritiker, Gefahr laufen, soziale Fähigkeiten, wie z.B. Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Teamfähigkeit o.ä. nicht erproben bzw. ausbilden zu können. Fähigkeiten, welche, gemäß den Kritikern, vor allem in der Peergroup, also unter Gleichaltrigen, erlernt werden könnten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass neben den möglichen Vorteilen, die Homeschooling mit sich bringt, auch Gefahren beim Lernen ohne Schule drohen könnten. Teil 3 dieser Serie versucht, resümierend aus Vorteilen und Gefahren, gedankliche Annäherungen für einen Homeschooling-Ansatz in Deutschland aufzuzeigen.

No votes yet.
Please wait...